Seite 11

Wiederholung


Table of German Strong Verbs

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
1 A bleiben blieb ist geblieben bleibt remain
 gedeihen gedieh ist gediehen gedeiht thrive
 scheinen schien geschienen scheint seem, shine
 schreiben schrieb geschrieben schreibt write
 schweigen schwieg geschwiegen schweigt be silent
 steigen stieg gestiegen steigt climb
 treiben trieb getrieben treibt push, drive

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
1 B beißen biß gebissen beißt bite
 greifen griff gegriffen greift grasp
 leiden litt gelitten leidet suffer
 reiten ritt ist geritten reitet ride
 schneiden schnitt geschnittenschneidet cut

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
2 Abiegenboggebogenbiegtbend
 bietenbotgebotenbietetoffer
 fliegenflogist geflogenfliegtfly
 frierenfrorist gefrorenfriertfreeze
 verlierenverlorverlorenverliertlose
 ziehenzoggezogenziehtpull

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
2 Bfließenfloßist geflossenfließtflow
 genießengenoßgenossengenießtenjoy
 gießengoßgegossengießtpour
 kriechenkrochist gekrochenkriechtcrawl
 schießenschoßgeschossenschießtshoot
 schließenschloßgeschlossenschließtclose

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
2 IRRhebenhobgehobenhebtraise
 lügenloggelogenlügttell a lie

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
3 Abindenbandgebundenbindetbind
 findenfandgefundenfindetfind
 gelingengelangist gelungengelingtsucceed
 schwindenschwandist geschwundenschwindetvanish
 singensanggesungensingtsing
 springensprangist gesprungenspringtjump
 trinkentrankgetrunkentrinktdrink

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
3 Bbeginnenbegannbegonnenbeginntbegin
 gewinnengewanngewonnengewinntwin
 schwimmenschwammist geschwommenschwimmtswim

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
4befehlenbefahlbefohlenbefiehltcommand
 brechenbrachgebrochenbrichtbreak
 empfehlenempfahlempfohlenempfiehltrecommend
 helfenhalfgeholfenhilfthelp
 nehmennahmgenommennimmttake
 sprechensprachgesprochensprichtspeak
 stehlenstahlgestohlenstiehltsteal
 sterbenstarbist gestorbenstirbtdie
 treffentraffgetroffentrifftmeet, hit
 werfenwarfgeworfenwirftthrow

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
4 IRRwerdenwurdeist gewordenwirdbecome
 kommenkamist gekommenkommtcome

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
5essengegessenißteat
 gebengabgegebengibtgive
 geschehengeschahgeschehengeschiehthappen
 lesenlasgelesenliestread
 sehensahgesehensiehtsee
 tretentratist getretentrittstep
 vergessenvergaßvergessenvergißtforget

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
5 IRRbittenbatgebetenbittetrequest
 liegenlaggelegenliegtlie
 sein warist gewesenist be
 sitzensaßgesessensitztsit

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
6backenbuk (rare) / backtegebackenbäcktbake
 fahrenfuhrist gefahrenfährtride
 ladenludgeladenlädtload
 schlagenschluggeschlagenschlägtbeat
 tragentruggetragenträgtcarry/wear
 wachsenwuchsist gewachsenwächstgrow
 waschenwuschgewaschenwäschtwash

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
7fallenfielist gefallenfälltfall
 fangenfinggefangenfängtcatch
 haltenhieltgehaltenhälthold
 lassenließgelassenläßtlet/allow
 schlafenschliefgeschlafenschläftsleep
 laufenliefist gelaufenläuftrun
 heißenhießgeheißenheißtbe called
 rufenriefgerufenruftcall

 INFINITIVE PRETERITEPARTICIPLE3RD PERSONENG EQUIVALENT
7 IRRgehengingist gegangengehtgo
 stehenstandgestandenstehtstand
 tuntatgetantutdo


Klausurarbeit: Strukturen

Die übungen finden Sie im BOLT.

Präteritum: Füllen die Lücken mit den Präteritumformen der Verben in den Klammern.

Zweiter Weltkrieg

  1. Der Zweite Weltkrieg _________________ (sein) der zweite auf globaler Ebene geführte Krieg des 20. Jahrhunderts.

  2. Im Kriegsverlauf _________________ (bilden) sich zwei militärische Allianzen, die Achsenmächte und Alliierte.

  3. Direkt oder indirekt _________________ (sein) über 60 Staaten am Krieg beteiligt, über 110 Millionen Menschen _________________ (stehen) unter Waffen.

  4. Gekennzeichnet _________________ (werden) der Konflikt unter anderem durch Blitzkriege, Flächenbombardements und den bisher einzigen Einsatz von Atomwaffen sowie Holocaust, Porajmos und zahllose Kriegsverbrechen.

  5. Der Zweite Weltkrieg _________________ (beginnen) mit dem deutschen überfall auf Polen am 1. September 1939.

  6. Zu diesem Zeitpunkt _________________ (befinden) sich Japan und China bereits im Krieg.

  7. Japan und die Sowjetunion _________________ (führen) zudem einen Grenzkrieg.

  8. Das nationalsozialistische Deutsche Reich _________________ (führen) den Krieg gegen die UdSSR als einen Vernichtungskrieg.

  9. In Mein Kampf _________________ (haben) Hitler die Vorstellung der Eroberung von "Lebensraum im Osten" weiterentwickelt.

  10. Immer wieder _________________ (betonen) er, dass er Osteuropa besetzen wird.

  11. Die Rote Armee _________________ (können) den Vormarsch der Wehrmacht im Winter 1941/42 vor Moskau erstmals abwehren.

  12. Nachdem die Rote Armee im Winter 1942/43 einen erneuten Vormarsch bei Stalingrad _________________ (stoppen), _________________ (drängen) die Invasoren nach und nach bis Ende 1944 ins Deutsche Reich zurück.

  13. Auch Nordafrika _________________ (werden) zum Kriegsschauplatz.

  14. Italienische Truppen _________________ (müssen) in ägypten gegen Britten kämpfen und _________________ (verlieren) auch die Kontrolle über Italienisch-Ostafrika.

  15. Im November 1942 _________________ (landen) anglo-amerikanische Truppen in Nordafrika und _________________ (zwingen) die deutschen und italienischen Truppen in Tunesien zur Kapitulation (Mai 1943).

  16. Nach der Landung auf Sizilien (Juli 1943), in der Normandie (Juni 1944) und in Südfrankreich (August 1944) _________________ (führen) US-amerikanische, britische und französische Truppen auch in Kontinentaleuropa einen Landkrieg gegen die Truppen der Wehrmacht.

  17. Italien _________________ (stehen) ab Oktober 1943 offiziell auf der Seite der Alliierten.

  18. Ab Oktober 1944 _________________ (dringen) alliierte Truppen auf das Gebiet des Deutschen Reiches (Aachen) vor.

  19. Mit Durchhaltebefehlen _________________ (treiben) die politische und militärische Führung die deutschen Truppen noch im Frühjahr 1945 weiter in einen sinnlosen Kampf.

  20. Am 25. April 1945 _________________ (stoßen) an der Elbe US-amerikanische Truppen auf sowjetische Truppen.

  21. Am 8. Mai 1945 (VE-Day) _________________ (treten) die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht in Kraft, der Krieg in Europa _________________ (sein) damit beendet.

  22. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges _________________ (steigen) die Sowjetunion neben den USA in den Rang einer Supermacht auf.

  23. Einen Tag nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor (7. Dezember 1941) _________________ (erklären) die USA dem Kaiserreich Japan den Krieg.

  24. Der Konflikt _________________ (werden) zum Weltkrieg, als Hitler am 11. Dezember 1941 den USA den Krieg _________________ (erklären).

  25. Die US-Rüstungsindustrie _________________ (bauen) in Rekordzeit neue Schiffe für die Pazifikflotte der US Navy.

  26. Japanische Truppen _________________ (haben) bis dahin Hongkong, Britisch-Malaya, die Philippinen, Teile Burmas, Niederländisch-Indien und Teile von Neuguinea erobert.

  27. Thailand _________________ (werden) von Indochina aus besetzt und zur Kriegserklärung an die USA gezwungen.

  28. Die Schlacht um Midway, Anfang Juni 1942, in der die Japanische Marine vier ihrer sechs großen Flugzeugträger _________________ (verlieren), _________________ (brechen) die japanische Überlegenheit im See-Luft-Krieg und _________________ (bewirken) die Wende im Pazifik-Krieg.

  29. Bis 1945 _________________ (kämpfen) sich die US-Truppen immer näher an die vier Hauptinseln Japans heran.

  30. Von Tinian aus _________________ (starten) die beiden Bomber, die im August 1945 je eine Atombombe auf Hiroshima und Nagasaki _________________ (abwerfen).

  31. Am 2. September 1945 _________________ (enden) der Zweite Weltkrieg mit der Kapitulation Japans.


Zwecke und Absichten

Verbinden Sie die Sätze mit um...zu oder mit damit. Hier muss der Satz mit "um...zu" oder mit "damit" immer NACH dem Hauptsatz stehen. (the "um...zu" and "damit" clauses in this case always comes after the main clause.)

Beispiele:

  • Er reiste nach Berlin. Er wollte an einer Tagung teilnehmen. --> Er reiste nach Berlin, um an einer Tagung teilzunehmen. Wir brachten Willi nach Berlin. Er konnte seine Tante besuchen. --> Wir brachten Willi nach Berlin, damit er seine Tante besuchen konnte.
  1. Ich kaufe mir ein Fahrrad. Ich will schneller zur Uni kommen. Ich kaufe mir ein Fahrrad, .

  2. Loreana nimmt ein Schmerzmittel. Sie will keine Zahnschmerzen mehr haben. Loreana nimmt ein Schmerzmittel, .

  3. Patrick hilft Bianca. Bianca schreibt gute Noten. Patrick hilft Bianca, .

  4. Ihr müsst diese Straße nehmen. Ihr kommt zum Museum. Ihr müsst diese Straße nehmen, .

  5. Frau Eisenbart leiht ihrer Kollegin ihr Handy. Ihre Kollegin kann zuhause anrufen. Frau Eisenbart leiht ihrer Kollegin ihr Handy, .

  6. Meine Mutter hat bei der Firma angerufen. Die Firma sollte einen Mechaniker schicken. Meine Mutter hat bei der Firma angerufen, .

  7. Ich gehe jetzt schon los. Ich will nicht zu spät kommen. Ich gehe jetzt schon los, .

  8. Herr Heynckes hat sich Sonnencreme gekauft. Er will seine Haut schützen. Herr Heynckes hat sich Sonnencreme gekauft, .

  9. Du musst mir helfen. Ich will nicht zu spät kommen. Du musst mir helfen, .

  10. Wir trugen gelbe Tricots. Die Zuschauer sollten uns besser sehen können. Wir trugen gelbe Tricots, .


Wie macht man das? ...indem man...

Verbinden Sie die Fragen mit den sinnvollen Antworten, indem Sie die Konjunktion "indem" benutzen.

Beispiel:

  • Wie fandest du dich in Deutschland zurecht? Ich fand deutsche Freunde. --> Ich fand mich in Deutschland zurecht, indem ich deutsche Freunde fand.

    1. Wie wird man Millionär?
    2. Wie finden wir ein Buch in der Bibliothek?
    3. Wie bleibt man am besten gesund?
    4. Wie kommt ihr am besten zum Stadtzentrum?
    5. Wie bekam Ute so viele Freunde?
    6. Wie vereinigte Bismarck Deutschland?

    1. Man arbeitet viel und hat viel Glück.
    2. Ihr sucht den Titel im Katalog.
    3. Man ernährt sich gut und treibt Sport.
    4. Wir fahren mit dem Bus.
    5. Sie war immer sehr nett.
    6. Er führte Kriege gegen Össterreich, Dänemark und Frankreich.


    Zeitverhältnisse

    Schreiben Sie die Sätze um, indem Sie die Präpositionalgefügen in Nebensätze umschreiben. (The clauses with "nachdem", "bevor", and "während" in these cases come first.)

    Beispiel: Nach der Abdankung des Kaisers rief Scheidemann die Republik aus. --> Nachdem der Kaiser abdankte, rief Scheidemann die Republik aus.

    1. Vor seinem Chemiestudium war Peter Laborant. (verb = studieren)

    2. Vor dem Schlafengehen trank er gern noch ein Glas Wein. (verb = schlafen gehen)

    3. Nach dem Sonnenuntergang wurde es kühl. (verb = untergehen)

    4. Nach der Abfahrt des Zuges fanden wir unsere Plätze. (verb = abfahren)

    5. Seit seiner Abreise habe ich nichts mehr von ihm gehört. (verb = abreisen)

    6. Seit ihrem Umzug nach Köln habe ich sie nicht mehr gesehen. (verb = umziehen)

    7. Während des Essens besprachen wir unsere Urlaubspläne. (verb = essen)

    8. Während Martin Luthers Aufenthalt in der Wartburg übersetzte er die Bibel. (verb = sich aufhalten)