Seite 11

Übung 5-1e. Warmup Review. Wohnort, Herkunft, Arbeitsplatz, Reiseziel. Worksheet "Über Wohnort / Herkunft / Arbeitsplatz und Reiseziel sprechen". Teil B (Part B) ist hier. Sie finden Teil A auf Seite 1. Ask how words are spelled IN GERMAN!: Wie schreibt man das?

B

Redemittel

LeuteWo?Woher?Wo?Wohin?
 ...wohnt in......kommt aus......arbeitet bei......fliegt nach...

Frau Schultz
KölnSachsen  

Carmen und Pedro
Bremen  Polen

Herr Kruse
 BrandenburgVolkswagen 

Iris
  ZeissAmerika
SieFrankfurtHessenBoschMexiko
Ihre Partnerin
Ihr Partner
    


Übung 5-3d: Über Weihnachteinkäufe sprechen Teil B. (Teil A ist auf Seite 3.) Wem kaufe ich was zu Weihnachten? zum Geburtstag? Partnerarbeit.
Use nouns to ask the questions (A:) and use pronouns to answer the questions (B:).

Redemittel
A: Was schenkt Manfred seinen Eltern?
B: Er schenkt ihnen ein Buch.
A: Was gibt Torsten seinem Freund?
B: Er gibt ihm Socken.
A: Was kauft Brigitte ihrer Schwester?
B: Sie kauft ihr ein Sakko.

Was kaufst du deinen Eltern? Was kaufst du deinem Bruder? Was kaufst du deiner Freundin?
 

ElternFreundFreundinSchwesterBruderNachbarn
Sie 

      
Ihre Partnerin / Ihr Partner 

      


Übung 5-5a Kausale Zusammenhänge erfragen und ausdrücken Teil A (Teil B ist auf Seite 11.)
(1 = Frage, 2 = Grund)

Beispiel

B: Warum hat Herr Schrader kein Geld? --> A: Herr Schrader hat kein Geld, weil er arbeitslos ist.

  • Herr Schrader
    1. hat kein Geld?
  • Frau Hansemann
    1. hat drei Kinder
  • Frau Lunz
    1. hat Kopfschmerzen
  • Herr Becker
    1. fährt mit dem Bus?
  • Frau Andresen
    1. es gibt schönes Wetter
  • Herr Vogelsang
    1. hat viele Probleme
  • Herr Süßholz
    1. hat gute Laune?
  • Herr Klupp
    1. ist Millionär?
  • Frau Klenze
    1. geht nicht zum Strand?
  • Herr Holde
    1. geht zur Schule?
  • Günter
    1. muss zu Hause bleiben
  • Herr Berger
    1. will seine Familie besuchen


Wiederholung

REMINDER

  • English has three basic present tenses: "I go" = simple present / "I do go" = present emphatic / "I am going" = present progressive.
  • German has ONLY one present tense. "Ich gehe." Never translate the English "I am going" as *"Ich bin gehen". Progressive and emphatic do not exist in German.
  • People and things are individually third person singular: Karl geht. Ines geht.
  • People and things in plural: Kai und Marie gehen.

Ja-Nein-Fragen (Yes-No Questions)

Questions requesting a "yes" or "no" answer start with a verb. This can be confusing when formulating the question in German, because most of these questions in English are either present emphatic (Do you live in Bloomsburg?) or present progressive (Are you living in Bloomsburg?), but not regular present (Live you in Bloomsburg?). In German there is no emphatic or progressive; yes/no questions can ONLY be formulated with the only present tense German has: "Wohnst du in Bloomsburg?".
  • "Are you going to the movies?" = Geht ihr ins Kino?
  • "Does Birgit work in the store?" = Arbeitet Birgit im Geschäft?
  • "Am I understanding this correctly?" = Verstehe ich das richtig?


Rubrics for Case Declensions

Definite Articles
 nominativ*akkusativdativgenitiv (Kap. 6)
Femininumdiefür die Fraumit der Frauwegen der Frau
Neutrumdasfür das Kindmit dem Kindwegen des Kindes
Maskulinumderfür den Mannmit dem Mannwegen des Mannes
Pluraldiefür die Leutemit den Leuten**wegen der Leute
*No prepositions govern the nominative case.
**Important! Dative plural is often the form forgotten. Plurals of nouns also add an "-n" or "-en": Freunde / mit den Freunden.

indefinite articles and possessive adjectives
(ein / kein / mein / dein / sein / ihr / unser / euer / Ihr)
 nominativakkusativdativgenitiv (Kap. 6)
Femininumeine Frau
meine Frau
für eine Frau
für meine Frau
mit einer Frau
mit meiner Frau
wegen einer Frau
wegen meiner Frau
Neutrumein Kind
mein Kind
für ein Kind
fümein Kind
mit einem Kind
mit meinem Kind
wegen eines Kindes
wegen meines Kindes
Maskulinumder Mann
mein Mann
für einen Mann
fümeinen Mann
mit einem Mann
mit meinem Mann
wegen eines Mannes
wegen meines Mannes
Pluralmeine Kinderfür meine Kindermit meinen Kindernwegen meiner Kinder

pronouns
 nominativakkusativdativ
first person singularichfür michmit mir
second person singular, informaldufür dichmit dir
third person singular, femininesiefür siemit ihr
third person singular, neuteresfür esmit ihm
third person singular, masculineerfür ihnmit ihm
first person pluralwirfür unsmit uns
second person plural, informalihrfür euchmit euch
third person pluralsiefür siemit ihnen
second person singular and plural, formalSiefür Siemit Ihnen


Übung 5-11a Interview: Über Pläne sprechen Was machst du am Wochenende? Fragen Sie, was andere Leute am Freitag, Samstag und Sonntag machen wollen!

Redemittel:

  • Was willst du am Freitag machen? Ich will am Freitag fernsehen.
  • Was machst du am Samstag? Ich fahre am Samstag nach Philadelphia.
  • Was wirst du am Sonntag machen? Ich muss am Sonntag lernen.
Notierien Sie die Antworte!
Name Plan für Freitag Plan für Samstag Plan für Sonntag
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erzählen Sie! Zum Beispiel: Ich will am Freitag in die Kneipe gehen. Mary geht am Samstag ins Kino. Bill wird am Sonntag ausschlafen.
  • lernen (study) /
  • ausschlafen (catch up on sleep) /
  • nach Hause fahren (go home) /
  • auf eine Party gehen (go to a party) /
  • arbeiten (work) /
  • fernsehen (watch TV) /
  • einen Film sehen (see a movie) /
  • chillen (chill) /
  • lesen (read) /
  • trainieren (work out) /
  • ins Konzert gehen (go to a concert) /
  • (Tennis, Karten, Volleyball, Fußball, ...) spielen /
  • Hausaufgaben machen (do homework) /
  • nichts machen (do nothing) /
  • [ein Gedicht, einen Aufsatz, eine Geschichte] schreiben (write [a poem, an essay, a story]) /
  • Freunde treffen (meet friends)
  • Im Internet Facebook (twitter, reddit ...) schauen


Übung 11-b. Woher, Wohin, Wie? Machen Sie die Übung in BOLT.

  1. Ich / fahren / von / die Kirche / zu / das Museum / mit / die Straßenbahn

    ______________________________________________________________________

  2. Karl / fahren / von / der Bäcker / zu / die Drogerie / mit / das Fahrrad

    ______________________________________________________________________

  3. ihr / fahren / von / die Post / zu / das Café / mit / der Bus

    ______________________________________________________________________

  4. wir / fahren / von / der Bahnhof / zu / das Hotel / mit / die U-Bahn

    ______________________________________________________________________

  5. sie (she) / fahren / von / das Brandenburger Tor / zu / der Flughafen / mit / das Taxi

    ______________________________________________________________________

  6. sie (they) / fahren / von / das Kaufhaus / zu / die Apotheke / mit / das Auto

    ______________________________________________________________________

  7. du / gehen / von / deine Wohnung / zu / ihre Wohnung / zu Fuß

    ______________________________________________________________________

  8. Sie / fahren / von / die Jugendherberge / zu / das Schloß / mit / das Mofa

    ______________________________________________________________________


Übung 11-c. Warum? Wann? Verbinden Sie die Sätze mit den Konjunktionen in Klammern. Übersetzen Sie die Sätze ins Englische. Machen Sie die Übung in BOLT.

  1. Wir können im Juli nicht mit Freunden nach Spanien reisen. Wir müssen zu Hause bleiben und arbeiten. (weil)

    ______________________________________________________________________

  2. Justine antwortet euch immer. Ihr stellt Fragen an sie. (wenn)

    ______________________________________________________________________

  3. Sie fahren mit dem Bus um sieben Uhr fünfunddreißig. Sie kommen pünktlich zum Konzert an. (wenn)

    ______________________________________________________________________

  4. Meine Familie verbringen den Urlaub nicht in der Schweiz. Sie fahren nach Italien. (sondern)

    ______________________________________________________________________

  5. Ich mag Kirschen. Dir schmecken Kirschen auch. (und)

    ______________________________________________________________________

  6. Wir fahren mit dem Taxi zum Flughafen. Ihr fahrt mit dem Bus zum Flughafen. (aber)

    ______________________________________________________________________

  7. Sarah kauft das Kleid in diesem Kleidergeschäft nicht. Das Kleid passt ihr nicht gut. (weil)

    ______________________________________________________________________

Übersetzungen:

  1. ___________________________________________________________________

  2. ___________________________________________________________________

  3. ___________________________________________________________________

  4. ___________________________________________________________________

  5. ___________________________________________________________________

  6. ___________________________________________________________________

  7. ___________________________________________________________________


Übung 11-d: Warum ist der Ausflug so schön? Use the "weil" causal sentences in Übung 5-b and rewrite them below using then conjunction deshalb. The first one is done for you as an example.

  1. Warum freut Carola sich so sehr auf den Ausflug? sie / lieben / Fahrradtouren / mit Freunden/ in der Natur

    ______Carola liebt Fahrradtouren mit Freunden in der Natur, deshalb freut sie sich so sehr auf den Ausflug.____

  2. Warum kommen Carolas Eltern nicht mit? müssen / ihre Eltern / arbeiten

    ___________________________________________________________________

  3. Warum fahren die Kindern mit den Fahrrädern zum Hafen? wollen / fahren/ mit dem Schiff / ins Grüne

    ___________________________________________________________________

  4. Warum steigt Carola mit ihren Freunden in der Stadt Sankt Goar aus? möchten / die Burg Rheinfels / besichtigen

    ___________________________________________________________________

  5. Warum ist der Weg zu der Burg so anstrengend? die Burg / stehen / hoch auf einem Berg

    ___________________________________________________________________

  6. Warum ist die Führung durch die Burg so billig? Studenten / bekommen / heute / eine Ermäßigung

    ___________________________________________________________________

  7. Warum gehen die Studenten nach der Burgbesichtigung in die Stadt. sie / haben / Hunger / und / müssen / etwas / essen

    ___________________________________________________________________

  8. Warum ist Sankt Goar für Radfahrer so populär? die Stadt / liegen / direkt / am langen Radweg

    ___________________________________________________________________

  9. Warum gehen Carola und ihre Freunde zur Jugendherberge? wollen / sie / in der Jugendherberge / übernachten

    ___________________________________________________________________

  10. Warum bleiben junge Leute gern in einer Jugendherberge? Jugendherbergen / sein / bequem / und / im Preise günstig/

    ___________________________________________________________________

  11. Warum hat Carola nach dem Ausflug kein Geld mehr? sie / kaufen / viele / Reiseandenken

    ___________________________________________________________________


Übung 11-e. Geschenke Übersetzen Sie die Sätze ins Deutsche. Machen Sie die Übung in BOLT.

  1. What are you buying your (informal) Mother for Christmas?
  2. I am going to give (schenken) her gloves and a hat.
  3. Should we bring our neighbor a gift when we visit him?
  4. We can give him a bottle of schnapps, because he is so nice to us.
  5. Does he like (mögen) schnapps? Maybe it does not taste good to him.
  6. Does your boyfriend like (gefallen) his gifts?
  7. Yes. That is what he tells (sagen) me and I believe him.
  8. He is living in Hamburg, therefore I am sending (schicken) him the tie and shirt by mail (mit der Post)


Chapter Test: You will be allowed to write out a "cheat sheet" and use it for the test. It must be no longer than one side of one sheet of lined loose-leaf paper. Keep in mind that anything from the chapter could appear on the test, but not everything will be on the test.