Brände

Julian Williams

Ich überrede dich zum Schlaf
So widerleg' ich dich gerissen
übernehme deine Welt
Und raube dir dein Gewissen
Zerstöre deinen Traum
Hinterlasse dich zerrissen
Zwischen dem, was du nicht wusstest
Und dem, was du meinst, zu wissen, ey

Ich setze Brände in dein' Kopf (däm-däm-däm)
Ich brenne Bilder in dein' Kopf (däm-däm-däm)

So komm' ich über dich wie die Nacht
Im Dunkeln kannst du nichts sehen
Nehm' deinen Geist als Geisel
Du lebst nach meinen Plänen
[Deine Worte werd' ich frei sein?]
Ich werde sie umgeben
Will mehr als nur dabei sein
Denn ich will in dir leben

Ich setze Brände in dein' Kopf (däm-däm-däm)
Ich brenne Bilder in dein' Kopf (däm-däm-däm)

Wir erobern deine Welt jetzt
Lassen Tauben steigen in deinem Revier
Verraten all die Zaubertricks
Teilen jedes kleine Geheimnis mit dir
Wir bauen ein' Zirkus, werfen Messer mit links
Haben blindes Verständnis
Uns intressiert das ganze Geld nicht
Weichen aus dem Gefängnis, fang' an, wo alles endet

Ich setze Brände in dein' Kopf (däm-däm-däm)
Ich brenne Bilder in dein' Kopf (däm-däm-däm)

Ich lösche Sterne und Planeten
Ich setze Brände in dein' Kopf
Ich lenke Teufel und Propheten
Ich brenne Bilder in dein' Kopf
Du gehst nur auf meine Wegen
Ich setze Brände in dein' Kopf
Denn du hast nach mir gebeten

Ich setze Brände in dein' Kopf (yeah-yeah-yeah)
Ich brenne Bilder in dein' Kopf (yeah-yeah-yeah)

Ich setze Brände in deinen Kopf
Ich brenne Bilder in deinen Kopf
Ich setze Brände in deinen Kopf
Ich setze Brände in deinen Kopf
Brenne Bilder in deinen Kopf