Wir waren hier

Jennifer Rostock

Dieses Leben hat uns eingeschenkt,
wir haben jede Nacht in Wein getränkt.
Standen auf Dächern,
haben die Becher erhoben,
aber unsere Becher hatten Löcher am Boden.
Die besten Jahre sind so schnell verbraucht,
enn man die Tage bis zum Filter raucht.
Was bleibt, sind heiße Luft und brennende Brücken.
Erinnerungen und Erinnerungslücken.

Wir war'n hier,
Wolken aus Rauch steigen hinter uns auf,
denn wir war'n hier
und jetzt wird mir klar, es war gut wie es war.
Ich weiß, ein Feuer muss brennen,
wenn es heiß ist.
Wir wollten immer nur brennen,
auch wenn der Preis ist,
dass wir uns jetzt verlieren.
Wir war'n hier.

Wir waren naiv und jung und unbeschwert,
der Mund zu voll und die Hände leer.
Wir sehen im Rückblick keine Risse und Wunden,
ziehen wie die Sonnenuhr nur die sonnigen Stunden.
Wir haben die Seifenblasen nie durchschaut,
Träume wachsen leise, platzen laut.
Haben wir geglaubt, dass Happy End wär' unendlich? Wenn der Groschen fällt, dann fällt er Pfennig für Pfennig.
Wir war'n hier,
Wolken aus Rauch steigen hinter uns auf,
denn wir war'n hier
und jetzt wird mir klar, es war gut wie es war.
Ich weiß, ein Feuer muss brennen, wenn es heiß ist.
Wir wollten immer nur brennen, auch wenn der Preis ist,
dass wir uns jetzt verlieren. Wir war'n hier.

Wir war'n hier
Wir war'n hier
Was uns gehört, das sind zwei Kartons,
was wir fühlen, passt in drei- vier Popsongs.
Mach den Tank voll, egal wohin's uns führt-
Wir war'n hier

Wir war'n hier
Wir war'n hier
Wolken aus Rauch steigen hinter uns auf,
denn wir war'n hier
und jetzt wird mir klar, es war gut wie es war.
Ich weiß, ein Feuer muss brennen, wenn es heiß ist.
Wir wollten immer nur brennen,
auch wenn der Preis ist, dass wir uns jetzt verlieren.
Wir war'n hier.
Wir war'n hier.