Die Physiker Seite 76

EINSTEIN
mehr nicht. Ohne Hoffnung gibt es nun einmal keine politische Haltung.1
MÖBIUS
Sind wenigstens Ihre Physiker frei?
EINSTEIN
Da auch sie für die Landesverteidigung...
MÖBIUS
Merkwürdig. Jeder preist mir eine andere Theorie an, doch die Realität, die man mir bietet, ist dieselbe: Ein Gefängnis. Da ziehe ich mein Irrenhaus vor. Es gibt mir wenigstens die Sicherheit, von Politikern nicht ausgenützt zu werden.
EINSTEIN
Gewisse Rsiken muß man schließlich eingehen.
MÖBIUS
Es gibt Risiken, die man nie eingehen darf: Der Untergang der Menschheit ist ein solches. Was die Welt mit den Waffen anrichtet, die sie schon besitzt, wissen wir, was sie mit jenen anrichten würde, die ich ermögliche, können wir uns denken. Dieser Einsicht habe ich mein Handeln untergeordnet. Ich war arm. Ich besaß eine Frau und drei Kinder. Auf der Universität winkte Ruhm, in der Industrie Geld. Beide Wege waren zu gefährlich. Ich hätte meine Arbeiten veröffentlichen müssen, der Umsturz unserer Wissenschaft und das Zusammenbrechen des wirtschaftlichen Gefüges wären die Folgen gewesen. Die Verantwortung zwang mir einen anderen Weg auf. Ich ließ meine akademische Karriere fahren2, die Industrie fallen und überließ meine Familie ihrem Schicksal. Ich wählte die Narrenkappe.3 Ich gab vor, der König Salomo erscheine mir, und schon sperrte man mich in ein Irrenhaus.
NEWTON
Das war doch keine Lösung!
MÖBIUS
Die Vernunft forderte diesen Schritt. Wir sind in unserer Wissenschaft an die Grenzen des Erkennbaren gestoßen. Wir wissen einige genau erfaßbare Gesetze, einige Grundbeziehungen zwischen unbegreiflichen


1Ohne ... Haltung: No matter what you may think, politics would not persist without hope [RETURN TO TEXT]
2Ich ... fahren: I relinquished my academic career [RETURN TO TEXT]
3Ich ... Narrenkappe: I chose the fool's cap (i.e. I pretended to be mad) [RETURN TO TEXT]


Seite 76 video