Die Physiker Seite 62

Er nimmt das Glas, trinkt.
MÖBIUS
Noch einen?
INSPEKTOR
Noch einen.
Möbius schenkt wieder ein.
MÖBIUS
Herr Inspektor, ich muß Sie bitten, mich zu verhaften.
INSPEKTOR
Aber wozu denn, mein lieber Möbius?
MÖBIUS
Weil ich doch die Schwester Monika --
INSPEKTOR
Nach Ihrem eigenen Geständnis haben Sie auf Befehl des Königs Salomo gehandelt. So lange ich den nicht verhaften kann, bleiben Sie frei.
MÖBIUS
Trotzdem --
INSPEKTOR
Es gibt kein Trotzdem. Schenken Sie mir noch einmal ein.
MÖBIUS
Bitte, Herr Inspektor.
INSPEKTOR
Und nun versorgen Sie den Kongnak wieder, sonst saufen ihn die Pfleger aus.
MÖBIUS
Jawohl, Herr Inspektor.
Er versorgt den Kognak.
INSPEKTOR
Sehen Sie, ich verhafte jährlich im Städtchen und in der Umgebung einige Mörder. Nicht viele. Kaum ein Halbdutzend. Einige verhafte ich mit Vergnügen, andere tun mir leid. Aber ich muß sie trotzdem verhaften. Die Gerechtigkeit ist die Gerechtigkeit. Und nun kommen Sie und Ihre zwei Kollegen. Zuerst habe ich mich ja geärgert, daß ich nicht einschreiten durfte, doch jetzt? Ich genieße es auf einmal. Ich könnte jubeln. Ich habe drei Mörder gefunden, die ich mit gutem Gewissen nicht zu verhaften brauche. Die Gerechtigkeit macht zum ersten Male Ferien, ein immenses Gefühl. Die Gerechtigkeit, mein Freund, strengt nämlich mächtig an, man ruiniert sich in ihrem Dienst, gesundheitlich und moralisch, ich brauche einfach eine Pause. Mein Lieber, diesen


Seite 62 video