Die Physiker Seite 52-53

SCHWESTER MONIKA
uns zu denken. Sie sind auserwählt. Salomo ist Ihnen erschienen, offenbarte sich Ihnen in seinem Glanz, die Weisheit des Himmels wurde Ihnen zuteil. Nun haben Sie den Weg zu gehen, den das Wunder befiehlt, unbeirrbar, auch wenn der Weg durch Spott und Gelächter führt, durch Unglauben und Zweifel. Aber er führt aus dieser Anstalt. Johann Wilhelm, er führt in die Öffentlichkeit, nicht in die Einsamkeit, er führt in den Kampf. Ich bin da, dir zu helfen, mit dir zu kämpfen, der Himmel, der dir Salomo schickte, schickte auch mich.
Möbius starrt zum Fenster hinaus.
SCHWESTER MONIKA
Liebster.
MÖBIUS
Geliebte?
SCHWESTER MONIKA
Bist du nicht froh?
MÖBIUS
Sehr.
SCHWESTER MONIKA
Wir müssen nun deine Koffer packen. Acht Uhr zwanzig geht der Zug. Nach Blumenstein.
MÖBIUS
Viel ist ja nicht.1
SCHWESTER MONIKA
Es ist dunkel geworden.
MÖBIUS
Die Nacht kommt jetzt früh.
SCHWESTER MONIKA
Ich mache Licht.
MÖBIUS
Warte noch. Komm zu mir.
Sie geht zu ihm. Nur noch die beiden Silhouetten sind sichtbar.
SCHWESTER MONIKA
Du hast Tränen in den Augen.
MÖBIUS
Du auch.
SCHWESTER MONIKA
Vor Glück.
Er reißt den Vorhang herunter und über sie. Kurzer Kampf. Die Silhouetten sind nicht mehr sichtbar. Dann Stille. Die Türe von Zimmer Nummer 3 öffnet sich. Ein Lichtstrahl dringt in den Raum. Newton steht in der Türe im Kost¨m seines Jahrhunderts. Möbius erhebt sich.
NEWTON
Was ist geschehen?
MÖBIUS
Ich habe Schwester Monika Stettler erdrosselt.
Aus Zimmer Nummer 2 hört man Einstein geigen.
NEWTON
Da geigt Einstein wieder. Kreisler. Schön Rosmarin.
Er geht zum Kamin, holt den Kognak.


1Viel ... nicht: There is indeed very litte (to pack) [RETURN TO TEXT]
2Fritz Kreisler (1875-1962): Well-known Austrian violinist und composer of light melodies such as Schön Rosmarin [RETURN TO TEXT]


Seite 52-53 video